Deine Manifestationsbooster - Klarheit, Vertrauen und Positivität werden belohnt



Heute ist mein letzter Tag vor meinem Urlaub! Und ich freue mich riesig! Ich brauche soooo dringend eine Auszeit von allem - Zeit für mich und Zeit für neue Erfahrungen! Mein Leben war dieses Jahr sehr intensiv und ich durfte mir überlegen, was ich eigentlich will. Ich möchte im Urlaub mich und die Elemente spüren, meine Gedanken hören, mein Herz fühlen und Stille erleben. Ich will das Nichts erfahren, mal zur Ruhe kommen, die Schönheit der Welt genießen und in mich kehren. Und welcher Ort würde da nicht so super passen, wie: Bali! Yes Bali, you got me! Und das schon bevor ich überhaupt losgeflogen bin!

Durch meine Pläne dort hinzufliegen, habe ich die letzten zwei Wochen noch einen riesen Wachstumsschub gemacht: ich wollte noch Dinge zu Ende bringen und als ein gewachsener Mensch dort hinfliegen! Und es hat funktioniert. Ich habe mehr geschafft, als ich es für möglich gehalten hätte und das ohne mehr zu schuften, sondern einfach durch Klarheit, Vertrauen und eine gewisse Zielstrebigkeit. Ich habe eine klare Intention gesetzt und mich darauf ausgerichtet, was ich gerne haben möchte und wie ich mich dabei fühlen will. Jetzt sind wir wieder beim Thema Manifestation! Das kennst du ja schon. Langsam kriege ich den Dreh raus!


Das heißt, diese Woche habe ich die volle Dosis Belohnung für meine innere Arbeit der letzten Monate erhalten, vor allem durch meine Positivität, meine Geduld und mein gewachsenes Vertrauen in mich und das Leben: Wertschätzung aus allen Richtungen, persönliche und finanzielle Unterstützung aus allen Richtungen und neue berufliche Perspektiven. Ich musste das erstmal verdauen und war gestern fix und fertig - vor Freude, Dankbarkeit und Erleichterung. Das sind dann auch die ein oder andern Tränen gekullert - Freudentränen. Ich war fast etwas überwältigt, woher das aufeinmal kommt und mit welcher Leichtigkeit. Denn ich musste nichts tun, war komplett entspannt und wurde jeden Tag noch reicher beschenkt! Danke Leben!

Was ich dir heute mit meiner Erzählung mitgeben möchte ist Folgendes: Manifestieren muss nicht schwer und anstrengend sein, sie darf mit Leichtigkeit und Freude kommen! Bzw. sie funktioniert eigentlich nur, wenn wir in der Leichtigkeit und Freude sind. Oft denken wir, wir müssen hart für etwas arbeiten und es sich uns so richtig verdienen. Ja, da ist etwas dran, aber diese Art der Arbeit sieht anders aus, als du sie dir vielleicht gerade vorstellst. Sie hat mehr mit Disziplin, Vertrauen und deinem Mindset zu tun, als mit mehr Stunden arbeiten und abends erschöpft auf der Couch landen. Du darfst zu einem bestimmten Menschen werden mit bestimmten Verhaltensweisen - und ja, das ist Arbeit -, aber die Manifestation an sich eigentlich nicht mehr. Ein Beispiel: Vielleicht kennst du das ja auch, dass wenn du entspannt durch die Stadt bummelst, per "Zufall" etwas entdeckst, was du schon seit langem haben wolltest. Auch das ist Manifestation, aber eben aus purer Leichtigkeit heraus. Durch die Entspanntheit kannst du Empfangen. Ich habe das Gefühl, das Leben und Manifestation immer besser zu verstehen. Ich fühle es jetzt auch immer mehr, in welcher Energie ich sein muss. Deswegen habe ich mir Gedanken gemacht, was für mich in letzter Zeit funktioniert hat und was es genau braucht, um dir deine Wünsche zu Manifestieren. Hier eine kurze Zusammenfassung, welche Bedingungen meiner Erfahrung nach vorliegen müssen:

  1. Intention: Du hast eine klare Intention und weißt ganz genau was du willst. Bzw. du musst es nicht vor Augen haben, aber du fühlst es und fühlst vor allem dich, wenn du es erreicht hast. Und gleichzeitig lässt du dem Universum seinen Spielraum, wann, wie und wo es kommen wird. Du kannst hier super mit Meditationen arbeiten, am besten jeden Morgen. Zum Thema "Spielraum" dir dazu am besten nochmal diesen Beitrag hier durch: https://www.katharinaschaetz.de/post/sei-vorsichtig-was-du-dir-wünschst-das-universum-hört-gut-zu.

  2. Loslassen: Nach diesem ersten Schritt lässt deinen Wunsch wieder los und entspannst dich. Du kannst dich nun auf andere Dinge konzentrieren, denn du weißt, deine Bestellung ist raus und sie wird kommen. Bestellt ist bestellt! Du bist komplett frei von Angst, Sorgen und Unsicherheit und schmiedest auch keine Pläne, auf welche Weise dein Wunsch in Erfüllung gehen wird und wartest darauf. Du freust dich einfach darauf, sie entgegenzunehmen.

  3. Positivität: Du bist in einem Gefühl der Freude und Erfüllung. Du fühlst dich entspannt, denn du fühlst es einfach schon. Du fühlst dich so, als wenn dein Wunsch schon Realität geworden wäre. Du weisst ja, dass dein Wunsch in Erfüllung gehen wird, also kein Grund sich anders zu fühlen.

  4. Empfangen: Wenn dein Wunsch sich dann erfüllt, dann verkrampfst du nicht oder fällst aus deiner Mitte, sondern du bist offen und empfängst dein Geschenk mit offenen Armen bzw. offenem Herzen. Du freust dich einfach nur und bist von ganzem Herzen dankbar. Dieser letzte Schritt ist eine bewusste Entscheidung - willst du es haben?

Dieses Jahr durfte ich an sämtlichen der beschriebenen Punkte arbeiten. Mit dem Empfangen hatte ich so meine Schwierigkeiten, denn du musst das Gefühl haben, es ist für dich bestimmt und du hast es auch verdient: Thema Selbstwert. Genauso ist das Vertrauen grundlegend: ohne Vertrauen keine Manifestation! Zum Vertrauen gehört auch die Geduld und das ist für mich manchmal nicht ganz so easy. Du weißt ja, dass es kommen wird und hast keinen Grund daran zu zweifeln. Und die Positivität ist genauso wichtig: Ohne gelingt es dir vielleicht deinen Wunsch zu manifestieren, aber vielleicht eher gemischt mit einer gewissen Negativität. Denn ja, auch das geht! Zum Beispiel manifestierest du dir erfolgreich die Durchführung eines Projektes, aber es herrscht von Anfang an nur Chaos und alles mögliche geht schief - besser wäre das Projekt ohne Chaos. Auch hier spreche ich aus Erfahrung und im Nachhinein spüre ich die Energie genau, aus der heraus ich manifestiert habe. Meine Unsicherheit hat mich immer wieder an den Punkt gebracht, an dem mich das Universum gefragt hat, ob ich denn das Projekt wirklich will. Du bekommst wirklich genau das, was du bestellt hast! Und im letzten Schritt der Manifestation kannst du es noch so richtig versemmeln: Thema Empfangen. Denn hast du Blockaden und wirst auf einmal unsicher, ob du deine Bestellung wirklich willst oder du sie verdient hast, kannst du sie auch wieder zurückschicken. Mit dem kostenlosen Retourenservice zweier Riesenmanifestationen habe ich in den letzten Monaten so meine Erfahrung gemacht. Toll, dass es geklappt hat und dann war es auch ganz schnell wieder weg. Das war dann erstmal ernüchternd und gleichzeitig genau das Richtige, um noch besser zu verstehen, was es braucht, um künftig zur Manifestation-Queen zu werden (diesen Spitznamen habe ich in letzter Zeit öfters bekommen ;-)). Alles kommt so wie es soll und nicht anders, so dass wir es verstehen und lernen und daran wachsen. Sonst könnte ich gerade auch nicht diesen Post schreiben.


Ich habe inzwischen so einen Spaß am Manifestieren und will noch viel mehr darüber herausfinden und ausprobieren, so dass ich in Zukunft sicher noch mehr dazu teilen werde! Vielleicht starten wir zusammen mal eine Manifestations-Challenge, was meinst du? Oder ich erstelle doch mal einen Kurs für dich, mal sehen! Gib' auch gerne Rückmeldung, was du brauchst und was dich besonders interessiert. Und wenn du persönliche Unterstützung brauchst, wende dich gerne an mich! Ich habe so richtig Lust darauf, ein paar Menschen persönlich zu begleiten und sie bei ihrem Wachstum und der Erfüllung ihrer Träume zu unterstützen!


Welche Erfahrungen hast du mit Manifestation gemacht? Welche der genannten Punkte erfüllst du schon? Was fehlt dir noch? Wie kannst du sie verbessern? Was wäre deine größt-denkbare Manifestation? Was würde dich so richtig glücklich machen und bei was hüpft dein Herz? Denn das ist eine gute Bedingung, um damit deine ersten Manifestationen zu üben ☺️